Amnesty International Indien Koordinationsgruppe

Impressum | Login

Indien Koordinationsgruppe

StartseiteStart

Was ist auf dem Bild zu sehen?

15.07.2017

Manipur: Spruch des Obersten Gerichtshofs muss zur Gerechtigkeit bei extralegalen Hinrichtungen führen

Der Oberste Gerichtshof hat das Central Bureau of Investigation angewiesen, die mumaßlichen außergerichtlichen Exekutionen durch Polizei- und Sicherheitskräfte in Manipur zu untersuchen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

14.07.2017

Der übermäßige Gebrauch der Untersuchungshaft verletzt die Rechte der Gefangenen

Gesetzliche Sicherungen zur Vermeidung einer übermäßig gebrauchten Untersuchungshaft werden routinemäßig in allen Bundesstaaten in Indien missachtet. Damit wird das Recht der Gefangenen auf einen fairen Prozess verletzt.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

11.07.2017

Kaschmir: Angriff auf Amarnath-Pilger richtet sich gegen die Grundprinzipien der Menschlichkeit

Sieben Pilger wurden während eines Angriffs einer bewaffneten Gruppe in Botengoo, Jammu und Kaschmir, getötet.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

06.07.2017

Indien muss Israel bitten, die massenhaften Menschenrechtsverletzungen an Palestinänsern zu beenden

Während seines offiziellen Besuchs in Israel muss der indische Ministerpräsident Narendra Modi Israel bitten, die illegale zehnjährige Blockade von Gaza sofort aufzuheben, und die Frage illegaler israelischer Siedlungen auf gestohlenem palästinensischen Land seit 50 Jahren ansprechen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

05.07.2017

Uttar Pradesh: Festnahme von Dalit-Aktivisten ungerechtfertigt

Die Verhaftung von Dalit-Aktivisten in Lucknow durch die Polizei von Uttar Pradesh wegen Organisation einer Pressekonferenz über kastenbasierte Gewalt verletzt ihr Recht auf freie Meinungsäußerung und friedliche Versammlung. Acht Aktivisten, die im Lucknow Press Club verhaftet wurden, sind seither freigelassen worden.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

28.06.2017

Regierung muss Hassverbrechen gegen Muslime und wachsende Islamophobie verurteilen

Die indischen Behörden müssen sicherstellen, dass es keine Straflosigkeit für die Verantwortlichen für öffentliches Lynchen und andere Hassverbrechen gegen Muslime in mehreren Bundesstaaten gibt.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

28.06.2017

Briefing für Narendra Modi vor seinem Besuch in den USA

Vor dem Treffen von Premierminister Narendra Modi mit dem US-Präsidenten Donald Trump in den Vereinigten Staaten von Amerika schrieb Amnesty International India an PM Modi und drängte ihn, Menschenrechtsprobleme in den Vereinigten Staaten anzusprechen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

25.06.2017

Karnataka: Gefängnisstrafe für zwei Journalisten ist ungerecht

Das Regionalparlament von Karnataka hat zwei Journalisten wegen angeblicher Verleumdung zu Freiheitsstrafen von einem Jahr verurteilt. Dies muss widerrufen werden.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

22.06.2017

Verhaftete Unterstützer der pakistanischen Cricket-Mannschaft müssen sofort freigelassen werden

Die Verhaftung von mindestens 19 Personen, weil sie den Sieg des pakistanischen Cricket-Teams über Indien im Finale eines großen Turniers feierten, ist ein weiteres beunruhigendes Zeichen für die Erosion der Meinungsfreiheit in Indien.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

17.06.2017

Urgent Action: Protestierende inhaftiert

Seit dem 7. Juni befinden sich im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh elf Studierende in Haft, drei von ihnen Mitglieder einer politischen studentischen Vereinigung.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

17.06.2017

Chhattisgarh muss Vorwürfe der Enteignung von Adivasi-Land durch Zwang und Betrug untersuchen

Die Polizei von Chhattisgarh muss eine rasche, unabhängige und unparteiische Untersuchung von Vorwürfen von mehr als 80 Adivasi-Dorfbewohnern in Raigarh, Chhattisgarh, durchführen, wonach sie von Agenten zweier Privatunternehmen rechtswidrig enteignet wurden.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

10.06.2017

Kaschmir: Unverhältnismäßige Gewalt gegen Studenten in einer Schule

Vorwürfe über den unverhältnismäßigen Gewaltgebrauch in einer Schule in Kaschmir durch Sicherheitskräfte, darunter das Schießen auf einen Schüler, müssen schnell und unparteiisch untersucht werden. Die Verantwortlichen sind vor Gericht zu stellen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

06.06.2017

Urgent Action: Aktivisten in Verwaltungshaft

G. Thirumurugan Gandhi, D. Arun Kumar, M. Tyson und Ilamaran wurden am 21. Mai festgenommen, als sie eine friedliche Gedenkfeier für Tamil_innen abhalten wollten, die in der Endphase des bewaffneten Konflikts in Sri Lanka getötet wurden. Sie befinden sich gegenwärtig auf der Grundlage eines im indischen Bundesstaat Tamil Nadu geltenden Gesetzes über Verwaltungshaft in Gewahrsam. Sie sind in Gefahr, zwölf Monate lang ohne Anklage oder Gerichtsverfahren festgehalten zu werden.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

05.06.2017

Odisha: Die Regierung darf die Ansprüche aus dem Waldrecht auf das Gelände des POSCO-Projekts nicht ignorieren

Die Regierung von Odisha muss sich dringend mit individuellen und gemeinschaftlichen Ansprüchen nach dem Waldrecht auf Land befassen, das sie für ein Projekt der südkoreanischen Firma POSCO übernommen hatte. Die Behörden müssen auch sofort den Bau einer Grenzmauer um das Land stoppen und den Gemeinschaften Zugang zu dem Land erlauben, auf das sie für ihren Lebensunterhalt traditionell angewiesen sind.

Weiterlesen...

26.05.2017

Uttar Pradesh: Regierung muss sich mit der Gewalt und den Angriffen auf Dalits in Saharanpur befassen

Die Regierung von Uttar Pradesh muss die Verantwortlichen für die jüngste kastenbasierte Gewalt und die Angriffe gegen Dalits im Saharanpur-Distrikt, in denen zwei Männer getötet und mehrere verletzt wurden, vor Gericht stellen.

Weiterlesen...

23.05.2017

Kaschmir: Auszeichnung für einen Soldaten unter Folter-Verdacht zeigt Verachtung für die Menschenrechte

Die indische Armee hat einen Soldaten ausgezeichnet, der im Verdacht steht, in Jammu und Kaschmir im vergangenen Monat einen Mann an einen fahrenden Militärjeep gefesselt zu haben. Mit dieser Entscheidung vermittelt die Armee den Eindruck, dass sie Menschenrechtsverletzungen billigt.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

13.05.2017

Willkommene Anordnung des Ausschusses für Scheduled Tribes gegen rechtswidrige Landübertragung

Die jüngste Anordnung der National Commission for Scheduled Tribes an den Bezirksrichter in Raigarh, Chhattisgarh, in Fällen von rechtswidrigen Übertragungen von Adivasi-Land einzuschreiten, ist nach Amnesty International India ein positiver Schritt.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

09.05.2017

Nicht die Todesstrafe, sondern institutionelle Reformen sind erforderlich, um sexuelle Gewalt zu beenden

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

05.05.2017

Indien sollte die beim Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen ausgesprochenen Empfehlungen beachten

Empfehlungen von Mitgliedsstaaten des Menschenrechtsrats spiegeln die wichtigsten Menschenrechtsprobleme wider, die Indien dringend anpacken muss. Indiens Menschenrechtsbilanz war am 4. Mai Gegenstand des periodischen Überprüfungsverfahrens (Universal Periodic Review - UPR).

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

04.05.2017

UN Human Rights Council: UPR India

Weiterlesen...

21.04.2017

Kaschmir: Bedrohung von Zivilpersonen stellt eine Menschenrechtsverletzung dar

Die Bedrohung von Zivilisten in Jammu und Kaschmir durch mutmaßliche Mitglieder bewaffneter Gruppen wird von Amnesty International verurteilt

Weiterlesen...

16.04.2017

Kaschmir: Video über Folter und unverhältnismäßige Gewalt

Zwei aktuelle Videos aus Jammu und Kaschmir, die den Einsatz von Folter und übermäßiger Gewalt durch Sicherheitskräfte zeigen, müssen die Strafverfolgung der mutmaßlichen Verantwortlichen vor Zivilgerichten nach sich ziehen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

16.04.2017

Bangladesch und Indien müssen mit den bilateralen Beziehungen auch die Menschenrechtssituation verbessern

Beim Gipfeltreffen des indischen Ministerpräsidenten Narendra Modi und der Ministerpräsidentin von Bangladesch, Sheikh Hasina, in Neu-Delhi sollten die Führer auch die Menschenrechtsprobleme in beiden Ländern ansprechen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

16.04.2017

Indien darf Rohingyas nicht gewaltsam nach Myanmar zurückschicken

Alle Maßnahmen der indischen Behörden, um Rohingya-Flüchtlinge und -Asylsuchende nach Myanmar zurückzuschicken, wo sie von schweren Menschenrechtsverletzungen bedroht sind, stellen eine eklatante Verletzung des Völkerrechts dar.

Weiterlesen...

30.03.2017

Uttar Pradesh: Schluss mit rassistischen Hassverbrechen an schwarz-afrikanischen Studenten

Die Behörden von Uttar Pradesh müssen die Verantwortlichen für die jüngsten rassistischen Angriffe auf schwarz-afrikanische Studenten vor Gericht stellen und die Sicherheit der Studenten sicherstellen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

28.03.2017

Madhya Pradesh: mutmaßliche Gruppenvergewaltigung von Adivasi-Frauen durch Polizisten

Die Regierung von Madhya Pradesh muss eine unabhängige und unparteiische Untersuchung der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung und sexuellen Nötigung von vier Adivasi-Frauen durch Polizeipersonal im Januar in Dhar, Madhya Pradesh, einleiten. Vorwürfe der Plünderung durch die Polizei müssen ebenfalls untersucht werden.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

24.03.2017

Saibaba: notwendige medizinische Behandlung verweigert

Die Behörden in Maharashtra verweigern Gokarakonda Naga Saibaba die potenziell lebensrettende medizinische Behandlung und setzen seine Gesundheit einem ernsten Risiko aus.

Weiterlesen...

20.03.2017

Uttar Pradesh: Neuer Chief Minister muss frühere Aussagen gegen Muslime zurücknehmen

Der neue Ministerpräsident von Uttar Pradesh, Yogi Adityanath, muss seine früheren aufhetzenden Bemerkungen über Muslime und andere religiöse Minderheiten öffentlich zurückziehen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

13.03.2017

Tödliche Schüsse auf einen nepalesischen Staatsangehörigen an der indischen Grenze

Die indischen Behörden müssen eine unabhängige Untersuchung über den Tod eines nepalesischen Staatsangehörigen anordnen, nachdem eine indische paramilitärische Truppe am 9. März das Feuer auf streitende Gruppen aus Indien und Nepal eröffnet hatte.

Weiterlesen...

11.03.2017

Die Behörden von Bengaluru müssen für den Tod von Manual Scavengers zur Verantwortung gezogen werden

Drei Männer sind in Bengaluru erstickt, als sie versuchten, ohne Schutzausrüstung einen verstopften Abwasserkanal zu reinigen. Amnesty International India fordert ein Ende der Straflosigkeit für Behörden, die Manual Scavengers (Fäkalienbeseitiger) einsetzen.

Weiterlesen...