Kaschmir

Amnesty-Berichte zu Jammu & Kaschmir (Reports)

TYRANNY OF A’LAWLESS LAW‘ (Juni 2019)

‚Denied‘: Failures in accountability for human rights violations by security force personnel in Jammu and Kashmir (Juni 2015)

Submission to the Jammu and Kashmir Home Department (März 2013)

STILL A ‘LAWLESS LAW’ (Oktober 2012)

A ‚Lawless Law‘: Detentions under the Jammu and Kashmir Public Safety Act (Februar 2011); Presseerklärung

Briefing. The Armed Forces Special Powers Act (AFSPA) Review Committee takes one step forward and two backwards (November 2006)

Human rights abuses in the election period in Jammu and Kashmir (September 1996)

Jammu and Kashmir: Remembering Jalil Andrabi (März 1997)

India: Torture, rape and deaths in custody (März 1992)

 

Amnesty-Statements, -Artikel, -Blogs, -Aktionen

2019

Amnesty’s Statement on UN OHCHR report on Human Rights situation in Kashmir (08. 07. 2019)

Die Behörden müssen nach dem Anschlag von Pulwama die verfassungsmäßigen Werte beachten (18. 02. 2019)

Die Regierungsbehörden in Indien müssen sicherstellen, dass Kaschmirs Frauen und Männer nach dem Mord an 42 Angehörigen der Sicherheitskräfte in Jammu und Kaschmir durch einen Selbstmordattentäter nicht gezielten Angriffen, Schikanen und willkürlichen Festnahmen ausgesetzt sind.

Authorities must uphold constitutional values in wake of Pulwama attack

2018

Besorgniserregendes Muster übermäßiger Gewalt gegen die Zivilbevölkerung (19. 12. 2018)

Die Tötung von sieben Zivilpersonen am Samstag setzt eine unglückliche Reihe von mutmaßlichen Menschenrechtsverletzungen durch Sicherheitskräfte im Bundesstaat fort. Die Behörden müssen eine umfassende und unabhängige Untersuchung des Vorfalls durchführen und die Verantwortlichen vor ein Zivilgericht stellen.

Worrying Pattern Of Excessive Force Used Against Civilians In Kashmir

 

Safety of civilians should not be compromised (25. 10. 2018)

Authorities should conduct effective, independent and impartial investigations into the killings of seven civilians by a blast in the aftermath of the Kulgam encounter in Jammu and Kashmir and bring those responsible to justice, Amnesty India said today.

Safety of civilians should not be compromised

 

Deteriorating space for freedom of press (11. 09. 2018 )

The intimidation, harassment and detention of journalists in Jammu and Kashmir, by the state, threatens basic freedom of expression norms.

Jammu and Kashmir: Deteriorating space for freedom of press

 

Indien und Pakistan müssen den UN-Bericht über Menschenrechte in Kaschmir beachten(14. 06. 2018)

Der Bericht bekräftigt die Forderungen verschiedener nationaler und internationaler Menschenrechtsorganisationen an indische und pakistanische Behörden, Gerechtigkeit für vergangene und andauernde Menschenrechtsverletzungen zu gewährleisten und die Freiheiten aller Menschen in Kaschmir zu schützen.

India, Pakistan must heed UN Report on human rights in Kashmir

 

Behinderung der Justiz im Fall der Vergwaltigung der achtjährigen Asifa ist schändlich (12. 04. 2018 )

Anwälte und Mitglieder der BJP versuchen, religiöse Vorurteile in die Untersuchung dieses schrecklichen Verbrechens einzubringen und die Ermittlungen zu blockieren.

Obstruction of justice in Asifa case disgraceful

 

Urgent Action, Kaschmir: Fotojournalist droht lebenslange Haft (23. 02. 2018)

Kamran Yousuf wird mehrerer Straftaten angeklagt, darunter „Kriegsführung gegen den Staat“. Die Anschuldigungen stützen sich auf den Vorwurf, dass er nur gewalttätige Proteste in Kaschmir und keine anderen „entwicklungspolitischen Aktivitäten“ abgedeckt habe. Er befindet sich seit mehr als fünf Monaten in Untersuchungshaft. Bei einer Verurteilung droht ihm lebenslange Haft.

Amnesty fordert:

Bitte lassen Sie Kamran Yousuf unverzüglich frei und alle Anklagen gegen ihn fallen.

Sorgen Sie bitte dafür, dass alle Journalist_innen in Indien ihren legitimen Aufgaben nachkommen können und schützen Sie ihr Recht auf freie Meinungsäußerung.

Ändern Sie das Gesetz zur Verhütung von Straftaten (UAPA) in Übereinstimmung mit internationalen Menschenrechtsstandards.

 

Noch immer keine Gerechtigkeit für die Opfer der Vergewaltigungen von Kunan und Poshpora, 1991 (23. 02. 2018 )

Seit 27 Jahren stellt die fehlende Haftung für die in Kunan und Poshpora begangenen Verbrechen eine schwärende Ungerechtigkeit und ein erschreckendes Beispiel für die Straflosigkeit dar, die die Menschenrechtsverletzungen in Jammu und Kaschmir umgibt.

No justice yet for Kunan Poshpora rapes

 

2017

16. 11. 2017

Verweigerung der Entschädigung für Folteropfer

Die Weigerung der Regierung von Jammu und Kaschmir, einen Mann zu entschädigen, der von Armeeangehörigen an einen Jeep gefesselt und vorgeführt wurde, ist eine Verletzung ihrer Menschenrechtsverpflichtungen.

Kashmir: Refusing compensation to torture survivor a heartless step

 

28. 10. 2017

Oberster Gerichtshof lehnt Wiederaufnahme von Mordfällen an Kaschmiri-Pandits ab

Die Ablehnung eines Revisionsantrags, der die Wiedereröffnung von 215 Fällen anstrebte, in denen mehr als 700 Mitglieder der Gemeinschaft der Kashmiri-Pandits in den Jahren 1989-90 in Jammu und Kaschmir getötet wurden, ist ein Rückschlag für Gerechtigkeit und Verantwortlichkeit.

Supreme Court’s refusal to reopen cases of killings of Kashmiri Pandits disappointing

13. 09. 2017

Kaschmir: Die Behörden müssen den Gebrauch von Schrotflinten verbieten

Hunderte von Menschen in Kaschmir sind in den Jahren von 2014 bis 2017 durch den Einsatz von Schrotflinten geblendet, getötet oder traumatisiert worden. Ein neues Briefing von Amnesty International India präsentiert die Fälle von 88 Personen, deren Sehvermögen durch Metallpellets geschädigt wurde. Die Schrotflinten werden von der Polizei von Jammu und Kaschmir (JKP) und von der Central Reserve Police Force (CRPF) verwendet.

Kashmir: Authorities must prohibit pellet-firing shotguns immediately

 

02. 08. 2017

Kaschmir: Weigerung des Supreme Court, die Fälle von Tötungen von Kaschmir-Pandits wiederaufzunehmen, ist enttäuschend

Der Oberste Gerichtshof hat beschlossen, 215 Fälle, in denen über 700 Mitglieder der Pandit-Gemeinschaft in Jammu und Kaschmir 1989-90 getötet wurden, nicht wiederaufzunehmen.

Supreme Court’s refusal to reopen cases of killings of Kashmiri Pandits disappointing

 

26. 07. 2017

Kaschmir: Verfahren über die extralegalen Hinrichtungen von Machil offenbart Versagen des Militärjustizsystems

Die Entwicklungen im Fall der extralegalen Hinrichtungen von Machil (2010) heben erneut die Notwendigkeit hervor, dass Vorwürfe von Menschenrechtsverletzungen von unabhängigen Zivilbehörden untersucht und verfolgt werden, anstatt es dem abgeschotteten Militärjustizsystem zu überlassen.

Machil fake encounter proceedings reveal flaws of military justice system

 

11. 07. 2017

Angriff auf Amarnath-Pilger richtet sich gegen die Grundprinzipien der Menschlichkeit

Sieben Pilger wurden während eines Angriffs einer bewaffneten Gruppe in Botengoo, Jammu und Kaschmir, getötet.

Attack on Amarnath pilgrims against the fundamental principles of humanity

 

08. 06. 2017

Unverhältnismäßige Gewalt gegen Studenten in einer Schule

Vorwürfe über den unverhältnismäßigen Gewaltgebrauch in einer Schule in Kaschmir durch Sicherheitskräfte, darunter das Schießen auf einen Schüler, müssen schnell und unparteiisch untersucht werden. Die Verantwortlichen sind vor Gericht zu stellen.

Excessive force against students in kashmir school

 

23. 05. 2017
Auszeichnung für einen Soldaten unter Folter-Verdacht zeigt Verachtung für die Menschenrechte: Kashmir: Award for soldier suspected of torture shows disdain for human rights

21.04.2017

Bedrohung von Zivilpersonen stellt eine Menschenrechtsverletzung dar: Armed groups’ targeting of civilians in Kashmir is human rights abuse

16.04.2017 Video über Folter und unverhältnismäßige Gewalt: Torture and excessive force in Kashmir caught on video

2016
26. 08. 2016
Amnesty zu Menschenrechtsverletzungen durch bewaffnete Gruppen: For over two decades, Amnesty International has consistently reported and condemned human rights abuses by armed groups in Jammu and Kashmir. Here are some excerpts from our flagship publication – the Amnesty International Annual Report on the state of the world’s human rights: Amnesty International on human rights abuses by armed groups in Jammu and Kashmir (Youtube)

Kaschmirs Entfremdung hat mit der Straflosigkeit zu tun. Interview mit Aakar Patel, Direktor von Amnesty International India: Kashmir’s alienation linked to impunity (The Hindu, 24. 08. 2016)
Amnesty International Indias Antwort auf die Beschwerde der Akhil Bharatiya Vidyarthi Parishad (ABVP). Zum Statement: Amnesty International India’s response to complaint filed by ABVP
15.08.2016
Amnesty International India wegen Aufwiegelung angeklagt. Zum Statement: Statement on sedition case filed against Amnesty International India

13. 06. 2016
Broken Families, Videos:
Zahid Farooq Sheikh’s story
Ashiq Hussain Ganie’s story
Manzoor Ahmad Mir’s story
Altaf Ahmad Shah’s story

24. 07. 2016
Kommunikationsblackout unterminiert die Menschenrechte. Seit dem 9. Juli, als in Kaschmir Proteste gegen die Ermordung eines Führers der bewaffneten Gruppe der Hizbul Mujahideen ausbrachen, haben auf Anordnung staatlicher Behörden private Festnetz-, Mobilfunk- und Internet-Service-Provider ihre Dienste in großen Teilen von Jammu und Kaschmir ausgesetzt. Nur Leistungen des staatlichen Telekommunikationsunternehmens BSNL funktionieren in vielen Gebieten. Dies leistet Menschenrechtsverletzungen Vorschub. Zum Statement: Communications blackout in Kashmir undermines human rights
12.07.2016
Behörden müssen die medizinische Versorgung von verletzten Demonstranten erlauben und dürfen keine übertriebene oder willkürliche Gewalt anwenden. Statement: J&K authorities must allow medical care for injured protestors, not use excessive or arbitrary force
10.07.2016
Supreme Court: Streitkräfte sind gegenüber der zivilen Rechtsprechung nicht immun. Zum Statement: Supreme Court: Armed Forces don’t have immnunity from civilian trials
19.04.2016
Die Polizei von Jammu & Kaschmir muss verhaftetes Mädchen freilassen. Zum Statement: J&K Police must release detained teenage girl and relatives

2015
‘Until our last breath’ (02. 07. 2015)
Regierung muss für Häftlinge unter dem Public Safety Act ein faires Verfahren garantieren: Government must ensure fair trial for PSA detainees (13. 03. 2015)
Sicherheitskräfte gehen mit übertriebener Härte gegen Demonstranten vor: Security forces must not use excessive force against protestors in Jammu and Kashmir (11.02.2015)

2014
Armee verurteilt fünf Soldaten wegen extralegaler Tötung von drei Männern in Machil 2010: Convictions by Indian Army in Machil fake encounter case, a welcome measure (13. 11. 2014)
Budgam, tödliche Schüsse auf Zivilisten: Military must cooperate with police investigations into Budgam killings (05. 11. 2014)
Appell an neue Regierung: India: New government must implement effective policies to ensure protection of human rights in Jammu and Kashmir (24. 06. 2014)
Gewalt bewaffneter Gruppen: Shooting of sarpanch in Jammu and Kashmir condemnable (18. 04. 2014)

2013
Vergewaltigungsvorwürfe gegen die Armee aus dem Jahr 1991 sind immer noch nicht aufgeklärt: Police must effectively investigate long-standing rape allegations against army in Jammu and Kashmir (23. 07. 2013)
Tötung von Demonstranten muss untersucht werden: Urgent investigation needed as protests continue in Kashmir (22. 07. 2013); Authorities must avoid excessive use of force and investigate killings in J&K (20. 07. 2013)
Willkürliche und ungesetzliche Inhaftierungen: Arbitrary and unlawful detentions in Jammu and Kashmir must end (10. 07. 2013)
Tötungsvorwürfe aus dem Jahr 2010 müssen noch untersucht werden: Authorities must reopen investigation into 2010 killing of Tufail Mattoo (17. 06. 2013)

2012
Minderjähriger inhaftiert: Child Arbitrarily Detained in Srinagar (30.11.2012)

2011

Eilaktion: Minderjähriger erneut in Haft: Murtaza Manzoor, 18 Jahre, wird seit dem 19. Dezember auf der Grundlage des Gesetzes zur Öffentlichen Sicherheit (Public Safety Act – PSA) im Bundesstaat Jammu und Kaschmir in Haft gehalten. Er war in diesem Jahr bereits zweimal für insgesamt vier Monate inhaftiert gewesen. Zur Aktionsanleitung (22.12.2011)
Polizeibericht über anonyme Gräber bestätigt das Schicksal zahlreicher Verschwundener: Need for urgent action as police report confirms existence of unmarked graves of disappeared persons in Jammu and Kashmir (24.08.2011)
Eilaktion, Unzulässige Haft: ZAFFAR SHAFI HAKEEM, 19 Jahre alt, wurde unmittelbar nach seiner Freilassung aus der Verwaltungshaft am 10. Juni von der Polizei in Gewahrsam genommen. Ihm droht eine neue Verwaltungshaftanordnung. Aktionsanleitung (16. 06. 2011)

2010
Eilaktion – Kind im Gefängnis: Mushtaq Ahmad Sheikh, ein 14-jähriges Kind, wird seit dem 21. April 2010 ohne Anklage und ohne Gerichtsverfahren von den Behörden des Bundesstaates Jammu und Kashmir festgehalten. Weiterlesen … (16.11.2010)
Angesichts steigender Opferzahlen muss die Regierung handeln.: Urgent need for Government to act as death toll rises in Kashmir (17.09.2010)
Online-Video zeigt Misshandlung von Gefangenen durch Sicherheitskräfte: Indian authorities must investigate online video of Kashmir detainee abuse (13.09.2010)
Wieder Demonstranten in Kaschmir durch Sicherheitskräfte getötet: 14 protesters shot dead in escalating Kashmir violence (08.08.2010)
Inhaftierte Anwälte müssen freigelassen werden: End detention of Jammu and Kashmir lawyers (22.07.2010)
Die indischen Behörden sollen den übertriebenen Einsatz von Gewalt gegen Demonstranten in Kaschmir vermeiden und die Todesfälle untersuchen.
Im letzten Monat wurden insgesamt elf Personen, mindestens acht von ihnen Kinder im Alter zwischen 13 und 19 Jahren, von der Central Reserve Police Force (CRPF) getötet, einer paramilitärischen Truppe, die im ganzen Kaschmir-Tal stationiert ist.
Zum Statement: Avoid excessive use of force, investigate killings in Kashmir valley (2. 7. 2010)
Extralegale Hinrichtungen müssen untersucht werden.: Ende April 2010 sind nahe der „Line of Control“ zwischen Indien und Pakistan drei Jugendliche getötet worden. Zu den Tatverdächtigen gehören Mitglieder der indischen Armee, gegen die bisher noch keine Untersuchung eingeleitet worden ist. Amnesty International fordert die indische Regierung auf, die Politik der Straflosigkeit in Kaschmir zu beenden.
Zum Statement: Extrajudicial executions must be investigated and suspects prosecuted (08.06.2010)
Amnesty-Delegation in Kaschmir: Zum erstenmal seit vielen Jahren konnten Mitglieder von Amnesty International nach Jammu & Kaschmir reisen und dort Gespräche mit Politikern, Akteuren der Zivilgesellschaft und Opfern von Menschenrechtsverletzungen sprechen.
Zum Statement: Amnesty International concludes significant visit to Jammu and Kashmir (27.05.2010)

 

 

Externe Meldungen und Berichte (Medien, Organisationen)

2019

Explained: What are Articles 370, 35A? (Indian Express, 05. 08. 2019)

2018

Article 370 has acquired permanent status: Supreme Court (Times of India, 04. 04. 2018)

United Nations:New UN human rights chief Michelle Bachelet criticises India for not heeding its report on Kashmir (Scroll.in, 10. 09. 2018)
UN Report, Juni 2018 Report on the Situation of Human Rights in Kashmir: Developments in the Indian State of Jammu and Kashmir from June 2016 to April 2018, and General Human Rights Concerns in Azad Jammu and Kashmir and Gilgit – Baltistan

2016
United Nations: Zeid urges India and Pakistan to grant independent observers access to Kashmir (Office of the High Commissioner for Human Rights, 17. 08. 2016)

2015
‘There has been little to no action taken on our report’ (Greater Kashmir, 15. 10. 2015)
Politics of rape in Kashmir (The Hindu, 19. 02. 2015)
2014
Buch-Auszug, Frauen in Kaschmir: The other half of conflict: the story of Kashmir’s women (Scroll.in, 14. 12. 2014)
Urteil zu extralegalen Tötungen in Machil
Convictions in Machil fake encounter underline that Army must hold itself to high standards (Times of India, 25. 11. 2014); No immunity for impunity (Hindustan Times, 16. 11. 2014)
Military needs and societal values (The Hindu, 10. 11. 2014); Shooting from behind AFSPA (The Hindu, 07. 11. 2014)
Divided Presents and Pasts. The Power of Narratives in Contemporary Kashmir (Economic and Political Weekly, 06. 09. 2014)
Innerstaatliche Konflikte: Kaschmir (Bundeszentrale für politische Bildung, Januar 2014)
2013
Spies and bribes (Frontline, 29. 11. 2013)
Kashmir’s struggle for juvenile justice (Al Jazeera, 16. 10. 2013)
Neue Glut im Brandherd Kaschmir (Deutschlandfunk, 17. 08. 2013)
Kaschmir: Indische Grenzschützer töten mehrere Demonstranten (Der Spiegel, 18. 07. 2013)
The political leadership must force the army to confront its AFSPA bogey (Tehelka, 11. 03. 2013)
Impunity in India (Guernica, 01. 02. 2013)
2012
Neuer Kaschmir-Bericht von International People’s Tribunal for Human Rights and Justice in Kashmir und Association of Parents of Disappeared Persons
Report identifies serving soldiers, policemen for excesses (Tehelka, 06. 12. 2012)
Mordfall Andrabi
Documents suggest Major Avtar Singh was involved in at least 5 cases of killings, abductions (India Today, 12. 06. 2012)
Major wanted for death of Kashmiri activist kills himself, family in US (Indian Express, 11. 06. 2012)
Alleged Murderer of Kashmir Human Rights Lawyer Kills Family in California (Amnesty Blog, 11. 06. 2012)
2011
Flüchtiger im Mordfall Jalil Andrabi in den USA gefasst: After arrest in U.S., fresh attempt to extradite Avtar Singh (The Hindu 28. 02. 2011)
2006
Katharina Schneider: Gefangen zwischen den Fronten (AMNESTY JOURNAL OKTOBER 2006)

20. August 2019