Adivasis, Indigene

Wer sind die Adivasis?

Adivasi bedeutet ‚erste Bewohner‘ und bezieht sich auf die Ureinwohner Indiens und angrenzender Länder. Deren Vorfahren mußten im Zug der indo-europäischen Einwanderung, die um 1500 v. Chr. begann und bis 500 v. Chr. andauerte, in entlegene Wald- und Berggebiete zurückweichen. Dort konnten sie teilweise bis heute ihre traditionellen Lebensformen bewahren.“ (Aus: https://www.adivasi-koordination.de/)

Was sind indigene Völker?

„Die Vereinten Nationen haben die frühere Bezeichnung „Ureinwohner“ durch „indigene Völker“ ersetzt. Dennoch gibt es keine völkerrechtlich verbindliche Definition für den Begriff indigene Völker. Wichtig ist eine klare Abgrenzung von dem Begriff Minderheiten. In der Satzung des World Council of Indigenous Peoples (WCIP) heißt es: „Indigene Völker bestehen aus Menschen, die in Ländern mit unterschiedlichen ethnischen oder rassischen Gruppen leben, die von der frühesten Bevölkerung abstammen, die in diesem Gebiet überlebten und die als Gruppe nicht die nationale Regierung der Länder kontrollieren, in denen sie leben.“ Selbstidentifikation und Fremdenidentifikation durch die Gemeinschaft der indigenen Völker sind entscheidende Kriterien.““Weltweit gibt es schätzungsweise 370 Millionen Indigene, die etwa 5.000 verschiedene Völker bilden. Sie leben in über 70 Staaten und machen rund 4 Prozent der Weltbevölkerung aus. Zu den indigenen Völkern zählen zum Beispiel die Samen in Finnland, die Mansen in Westsibirien, die Ainu in Japan, die Aceh in Indonesien, die Hmong in Laos, die Adivasi in Indien, die San (Buschmänner) im südlichen Afrika, die Quechua in Peru und Bolivien, die Maya in Guatemala und Mexiko, die Dineh (Navajo) in Nordamerika, die Inuit in Kanada oder die Aborigines in Australien.“(Aus: https://amnesty-indigene.de/begriff/)

 

Oberster Gerichtshof von Indien zum Begriff der Adivasis:

„Scheduled Tribes (or Adivasis) … are probably the descendants of the original inhabitants of India“. India is largely a country of immigrants (Jan. 2011)

 

Pläne des an der Londoner Börse notierten britisch-indischen Bergbaukonzerns Vedanta Resources und der staatlichen Orissa Mining Corporation für eine Bauxitmine in den Niyamgiri Hills im Südwesten von Orissa bedrohten die Existenz des indigenen Volkes der Dongria Kondh und anderer Adivasigemeinschaften. Das Bauxit sollte eine bereits arbeitende Aluminiumraffinerie im nahe gelegenen Lanjigarh beliefern. Für sie war eine Kapazitätserweiterung auf das Sechsfache beantragt. Schon die bisherige Produktion hatte zu massiven Umweltbelastungen geführt.

Amnesty International legte dazu im Februar 2010 einen umfangreichen Bericht vor: Don’t mine us out of existence. Der Bericht stellte vor allem das Fehlen der Konsultation der lokalen Bevölkerung nach dem Prinzip des „free, prior, informed consent“ heraus, so wie er in der UN Declaration on the Rights of Indigenous Peoples (2007) vorgesehen ist.

Im August 2010 zog das indische Umweltministerium die zuvor bereits „grundsätzlich“ erteilte Genehmigung für das Minen-Projekt wegen seiner Unvereinbarkeit mit den Forst- und Umweltgesetzen zurück, im Oktober lehnte es auch die Expansionspläne für die Raffinerie ab. Vedanta und die staatliche Orissa Mining Corporation gingen beim National Green Tribunal und beim Obersten Gerichtshof gegen die Entscheidungen des Ministeriums vor. Im Mai 2013 entschied das Gericht, dass es ohne die Zustimmung der lokalen Bevölkerung keine Genehmigung für das Projekt gebe. Im Juli 2013 lehnten die zwölf befragten Dorfversammlungen die Pläne von Vedanta Resources ab. Details s.u.

Dongria Kondh vs Vedanta Resources – die Amnesty-Berichte:

– Bericht zu Vedantas Selbstdarstellung: Vedanta’s perspective uncovered: Policies cannot mask practices in Orissa (August 2012)

– Bericht zu den Umweltverträglichkeitsprüfungen von Vedanta Resources: Generalisations, omissions, assumptions: The failings of Vedanta’s Environmental Impact Assessments for its bauxite mine and alumina refinery in India’s state of Orissa (Juli 2011)

Bauxitmine und Raffinerie bedrohen Indigene: Don’t mine us out of existence: Bauxite mine and refinery devastate lives in India (Feb 2010)

Dongria Kondh vs Vedanta Resources – Amnesty-Statements, -Artikel, -Blogs, -Aktionen:

India: Vedanta refinery expansion should not be approved without remediation, genuine consultation (August 2014)

Umweltverträglichkeitsprüfung, neue Bestimmungen beeinträchtigen die Menschenrechte der lokalen Bevölkerung: Changes to environment policies could undermine human rights : Amnesty India. (The Times of India, 15. 01. 2014)

Ein großer Sieg für einen kleinen Stamm (14. 02. 2014)

The age of consent (Blog von Aruna Chandrasekhar, Amnesty India, September 2013)

Dorfversammlungen am Niyamgiri entscheiden gegen Vedanta kurz vor der jährlichen Hauptversammlung der Vedanta-Aktionäre in London:
India: Vedanta holds AGM as indigenous community rejects mine plans (Amnesty UK, Juli 2013)

India: Landmark Supreme Court ruling a great victory for indigenous rights  (April 2013)

Der Preis des Fortschritts (Amnesty Journal, 22. 01. 2013)

Februar 2013
Eilaktion: Drohende Zwangsräumung

Etwa 1.500 Familien aus dem Bezirk Jagatsinghpur im indischen Bundesstaat Odisha droht die Zwangsräumung von Gemeindeland, das von ihnen landwirtschaftlich genutzt wird. Am 3. Februar setzten bewaffnete PolizistInnen und ein Regierungsbeamter unnötige Gewalt ein, um eine Demonstration in Govindpur aufzulösen.
Zur Aktionsanleitung

24. 04. 2012
Open Letter to India’s Minister of Environment and Forests not to allow expansion of Vedanta Aluminium refinery until human rights abuses faced by local communities are fully addressed

30. 01. 2012
Amnesty International fordert die Behörden des ostindischen Staates Odisha dazu auf, 47 Bewohner des Dorfes Rengopalli freizulassen, die am 21. Januar im Rahmen eines friedlichen Protests festgenommen wurden.
Weiterlesen: 47 Dorfbewohner bei friedlichen Protesten festgenommen

21. 07. 2011
Der High Court von Orissa bestätigte am Dienstag den Beschluss der indischen Regierung vom August 2010, mit dem die Pläne von Vedanta Aluminium für die Erweiterung der Raffinerie in Lanjigarh auf das Sechsfache abgelehnt wurden.
Weiterlesen: High Court lehnt Expansion der Vedanta-Raffinerie ab

14.06.2011, Eilaktion: Zwangsräumungen im Bezirk Jagatsinghpur
28.05.2011, Eilaktion: Bauxit-Abbau gefährdet Bevölkerung
24.05.2011, Eilaktion: Drohende Zwangsräumungen für 2000 Familien

Zusammenfassende Darstellung der Situation im Herbst 2010: Der Sieg der Dongria Kondh über den Bergbaugiganten Vedanta Resources (Themenkoordinationsgruppe Menschenrechte und indigene Völker – Okt. 2010)

Video-Dokumente:

Indian police forcibly evict Indigenous people in toxic dump protest (30. 01. 2012)
Niyamgiri: The Mountain of Law (trailer) (2008)

 

Externe Meldungen und Berichte (Presse, Medien, Organisationen)

2019

Denotified Tribes And Their Rights (Countercurrents, 02. 08. 2019)

State Terror Continues unabated in Niyamgiri hills, 5 Activists Arrested (Groundxero, 25. 07. 2019)

2016

Mining At Any Cost: The Odisha Government’s Continued Dismissal of Adivasi Rights  (The Wire, 16. 05. 2016)

2015

The Dongria Kondhs of Odisha now face a more formidable enemy than Vedanta (Scroll.in, 17. 07. 2015)
In Chhattisgarh, the revival of Salwa Judum to fight Naxals remains a highly sensitive issue (Firstpost India, 12. 05. 2015)

South Korea’s POSCO faces another setback in India (Reuters, 02. 02. 2015)
Niyamgiri: Anti-mining activists rebut Natarajan’s claim (Business Standard, 02. 02. 2015)

Landrechte
TV-Debatte: New Land Law: Pro-Industry, Anti-Farmer? (NDTV, 17. 01. 2015)

When amendment amounts to nullification (The Hindu, 15. 01. 2015); The burden of criminal neglect (The Hindu, 03. 01. 2015); Revisiting the legend of Niyamgiri (The Hindu, 02. 01. 2015)

2014
Adivasi-Rechte bei Entscheidungen über Industrieprojekte sollen beschnitten werden: Govt may do away with tribal consent for cutting forests (Business Standard, 09. 09. 2014)

Hunger und Krankheit in Adivasi-Gemeinschaften: THE MALNOURISHED TRIBAL a symposium on the continuing burden of hunger and illness in our tribal communities (Seminar Magazine, September 2014)
Niyamgiri: Indischer Stamm stoppt Konzern (TAZ, 11. 01. 2014)

Environment Ministry rejects Vedanta’s mining proposal in Niyamgiri (The Economic Times, 11. 01. 2014)

2013
POSCO: UN Urges India to Shut Gigantic Steel Project (Epoch Times, 08. 10. 2013)

Maoists run parallel administration in left wing extremism hit areas of Odisha: Jairam Ramesh (The Times of India, 17. 08. 2013)

Vedanta: Dorfversammlungen entscheiden über Bergbau-Projekt am Niyamgiri
Pristine Tribe Saves Sacred Mountain From Mining (Huffington Post, 26. 08. 2013)
Die Adivasi retten ihre heiligen Hügel (TAZ, 21. 08. 2013)
Uncertainty looms over Vedanta plan (The Hindu, 18. 08. 2013)
Vedanta Resources Aktionärsversammlung: Vedanta says: India needs us, and it wasn’t us what did it (London Mining Network, 03. 08. 2013)
Dongrias ‚Nein‘ zu Vedanta-Mine hallt bis zur Aktionärsversammlung (Survival International, 31. 07. 2013)
Naturally rich (The Hindu, 04. 08. 2013) Dongria Kondhs are happy the way they are (The Hindu, 04. 08. 2013) Bauxite mining: Srikant Jena says Naveen should quit (The Hindu, 02. 08. 2013)
Echo from Niyamgiri hills reaches the Capital (The Hindu, 01. 08. 2013)
Vedanta AGM disrupted by worldwide protests again! (Foil Vedanta, 01. 08. 2013)
Activists plan protest at Vedanta’s London meet tomorrow (Times of India, 01. 08. 2013)
Gram sabha rejects mining in Niyamgiri (The Hindu, 31. 07. 2013) Tribals’ “no” to mining in Niyamgiri hills hailed (The Hindu, 30. 07. 2013) Villagers reject mining proposal in Niyamgiri (The Hindu, 30. 07. 2013) Sixth gram sabha too rejects bauxite mining (The Hindu, 28. 07. 2013) Centre, Odisha lock horns over mining in Niyamgiri (The Hindu, 27. 07. 2013) Centre to send team to assess claims beyond 12 villages (The Hindu, 27. 07. 2013) ‘No mining project at any cost’ (The Hindu, 26. 07. 2013) Worshipping Niyamraja our birthright, say Dongria Kondhs (The Hindu, 25. 07. 2013) Third gram sabha too rejects mining project in Niyamgiri (The Hindu, 24. 07. 2013) Palli sabha rejects bauxite mining in Niyamgiri hills (The Hindu, 23. 07. 2013) Voice to the voiceless (The Hindu, 22. 07. 2013) Second gram sabha on Vedanta mining today (The Hindu, 22. 07. 2013) State pushing for reservation of Karlapat mines for OMC (The Hindu, 20. 07. 2013) Tribals say ‘no’ to mining (The Hindu, 19. 07. 2013)

Protest gegen das POSCO-Stahlwerk-Projekt, Odisha:
The War for Steel (YouTube, 07. 07. 2013)

Illegaler Bergbau in Karnataka: Karnataka lost Rs 1 lakh cr from 2006-2010 (The Hindu, 17. 06. 2013)
Anschlag auf Politiker-Konvoi in Chhattisgarh. Begründer der Salwa-Judum-Miliz getötet:
Industrieprojekte, Zwangsräumungen: Der Korridor der Vertreibung (Neues Deutschland, 04. 06. 2013)
The continuing tragedy of the adivasis (The Hindu, 28. 05. 2013)
Rebellen töten Politiker in Indien (Die Zeit, 26. 05. 2013)

Supreme-Court-Urteil zum Bauxit-Abbau in Niyamgiri/Odisha: The significance of Niyamgiri (The Hindu, 03. 05. 2013)
Land Acquisition Bill: No meeting ground (Frontline, 06. 04. 2013)
Land lessons from Australia (The Hindu, 09. 03. 2013)

2012

Der Preis des Fortschritts (Amnesty Journal, Dez. 2012)

Protest against Vedanta near embassy in London (Hindustan Times, 07. 12. 2012)
Tribals demand dismantling of Vedanta plant (The Hindu, 07. 12. 2012)
Vedanta shuts Lanjigarh refinery (The Hindu, 05. 12. 2012)

„Land und Freiheit“. Indigene und Bodenschätze (Amnesty Journal, Dezember 2012)

Rohstoffriese gegen die „Hüter der Flüsse“ (Deutschlandfunk, 28.07.2012)

Vedanta accused of further serious violations in India (london mining network, 24.07.2012)
Ausstellung im Grassi-Museum, Leipzig (Juni-Aug 2012): The Subjective Object – Von der (Wieder-) Aneignung anthropologischer Bilder

The Death Of A Waterfall (Outlook Magazine, 11. 06. 2012)

Der Kampf um den Berg Amnesty-Journal (Feb. 2012)

2011
Karnataka Lokayukta über Korruption in der extraktiven Industrie: Report on Mining Industry Corruption (publicintelligence.net, 04. 08. 2011)

Weitere Berichte:

Ministry of Tribal Affairs, Govt. of India:

Report of the High-level Committee on Socio-Economic, Health and Educational Status of the Tribals of India (2004)

Internationale Abkommen und Erklärungen über die Rechte indigener Völker:
Internationale Arbeitsorganisation (ILO-Konvention 169):

Übereinkommen über eingeborene und in Stämmen lebende Völker in unabhängigen Ländern, 1989

Vereinte Nationen: Erklärung über die Rechte der indigenen Völker, 2007. https://www.un.org/esa/socdev/unpfii/documents/Declaration%28German%29.pdf

Amnesty International, Themenkoordinationsgruppe Menschenrechte und indigene Völker

Survival International; auf Deutsch

Asian Indigenous and Tribal Peoples Network (AITPN)

Adivasi-Koordination in Deutschland

16. Juni 2020