Monatsarchiv: August 2019

Jammu und Kaschmir: Der UN-Sicherheitsrat muss Frieden und Sicherheit aufrechterhalten

Kumi Naidoo, Generalsekretär von Amnesty International, sagte heute vor einer nichtöffentlichen Konsultation zur Lage in Jammu und Kaschmir im UN-Sicherheitsrat: „Zum ersten Mal seit Jahrzehnten greift der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen das Thema Jammu und Kaschmir auf. Die Mitglieder des Rates müssen sich daran erinnern, dass ihr Mandat darin besteht, den internationalen Frieden und die Weiterlesen

Premierminister Modi muss die Kommunikationssperre sofort aufheben und sich auf die Menschen in Jammu und Kaschmir einlassen

Es ist paradox, dass Indien heute seinen 73. Unabhängigkeitstag feiert und die Menschen in Jammu und Kaschmir seit zehn Tagen einer Kommunikationssperre unterliegen. Amnesty International India fordert den indischen Premierminister auf, die Sperren aufzuheben und den Menschen in Jammu und Kaschmir zuzuhören. Zum Statement: Prime Minister Modi Must Immediately Lift Communications Blackout And Engage With Weiterlesen

Schlag gegen die Bevölkerung von Jammu und Kaschmir, Oberster Gerichtshof lehnt Aufhebung der Beschränkungen ab

Der Oberste Gerichtshof von Indien lehnte am 13. August die Aufhebung der Beschränkungen in Jammu und Kaschmir, einschließlich der Wiederherstellung der Kommunikationsdienste, ab. Statt jedoch die Petition insgesamt abzulehnen, erklärte sich das Gericht bereit, die Situation nach zwei Wochen unter Berücksichtigung der Sicherheitslage zu überprüfen. Zum Statement: Blow to people of Jammu and Kashmir as Weiterlesen

Kaschmir: Ohne Beteiligung der Bevölkerung kein Ende des Machtmissbrauchs

Die einseitige Entscheidung der indischen Regierung, den Sonderstatus von Jammu & Kashmir (J&K) entsprechend der Indischen Verfassung zu widerrufen, ohne die Interessengruppen von J&K zu konsultieren, und die völlige Einschränkung der bürgerlichen Freiheiten inklusive eines Kommunikationsausfalls, können die herrschenden Spannungen weiter erhöhen. Dies wird die Bevölkerung weiter entfremden, das Risiko weiterer Menschenrechtsverletzungen wird sich verstärken. Weiterlesen